Die indischen E-Visum-Typen

Aktualisiert am Oct 15, 2023 | Indisches E-Visum

Jeder Reisende aus den berechtigten Ländern kann online die vier Haupttypen indischer E-Visa beantragen, nämlich das Touristenvisum, das Geschäftsvisum, das medizinische Visum und das medizinische Begleitvisum. 

Die Anforderungen und andere wesentliche Details wurden in jedem Unterabschnitt des Beitrags klargestellt. Es ist wichtig, dass Sie es sich notieren, wenn Sie das nächste Mal ein Visum für einen Besuch in Indien beantragen möchten. 

Indien wird oft als das exotische Land bezeichnet, das über große historische Bedeutung und religiöse Einheit verfügt. Eines der besten Merkmale und Merkmale Indiens ist die große Anzahl an Kulturen, die es den Bürgern des Landes ermöglicht, verschiedene Küchen, Sprachen, Kleidungsstile und vieles mehr wirklich zu erkunden. 

Indien ist sicherlich ein Land, das es wert ist, einmal im Leben zu besuchen, da es Sie mit seiner Schönheit, Eleganz und Vielfalt umhauen wird. Indien ist nicht nur ein Land, das für Reisen und Tourismus geeignet ist, sondern bietet auch eine Vielzahl von Geschäftsmöglichkeiten im Land, dank der Bevölkerung Indiens, die den Verkauf und die Nachfrage von fast allem ermöglicht, was Geschäftsleute aus dem Ausland haben anbieten. 

Neben Reise- und Geschäftsmöglichkeiten wird es Passinhabern anderer Länder auch ermöglicht, im Land zu bleiben, um medizinische Behandlung und Hilfe bei ihren anhaltenden Gesundheitsproblemen zu erhalten. Indien ist ein Land voller qualifizierter und professioneller medizinischer Experten, die über ein großes Fachwissen im medizinischen Bereich verfügen Daher ist es ein ideales Land für medizinische Versorgung und Krankenhausaufenthalte. 

Reisende aus dem Ausland, die zu Reise-, Geschäfts- oder medizinischen Zwecken in das Land einreisen möchten, können auf einfachste und unkomplizierteste Weise ein indisches Visum erhalten. 

Das Mittel zur Erlangung eines indischen Visums, über das wir sprechen, ist das indische elektronische Visum oder das indische E-Visum. Der Indianer hat vier Arten, die die unterschiedlichen Zwecke widerspiegeln, aus denen jeder Reisende in das Land einreisen und sich dort aufhalten kann. Die vier indischen E-Visa-Typen sind nämlich wie folgt: 

  • Das indische eTourist-Visum 
  • Das indische E-Business 
  • Das indische eMedical-Visum 
  • Das indische eMedical Attendant Visum

Lassen Sie uns näher darauf eingehen, mehr über jeden Indianertyp im Detail zu erfahren! 

Das elektronische Touristenvisum für Indien

Das elektronische Touristenvisum für Indien ist sicherlich eine hilfreiche und nützliche Art des indischen E-Visums. Allerdings sind mit dem Visum zahlreiche Bedingungen und Regeln verbunden, die unter allen Umständen erfüllt und erfüllt werden sollten. 

Erstens muss der nichtansässige Reisende aus einem anderen Land wissen, dass es bestimmte Zulassungskriterien gibt, die er erfüllen muss, bevor er online eine solche beantragen kann. 

Die Grundvoraussetzung für das elektronische Touristenvisum für Indien ist, dass der Aufenthalt im Land nicht länger als die in den Visumbedingungen genannte Zeit dauern darf. Sobald die Gültigkeitsdauer des Visums für jede Reise abgelaufen ist, muss der Reisende das Land verlassen und in das Land zurückkehren, aus dem er eingereist ist. Oder gehen Sie zu einem dritten Ziel. 

Das elektronische Touristenvisum für Indien dient ausschließlich nichtkommerziellen Zwecken. Mit seinem Touristen-E-Visum in Indien ist es dem Reisenden nicht gestattet, kommerzielle Aktivitäten auszuüben. 

Solange der Reisende bereit ist, die grundlegenden Anforderungen zu erfüllen und die Zulassungskriterien des indischen E-Touristenvisums zu erfüllen, gilt er als uneingeschränkt berechtigt, ein indisches Touristen-E-Visum zu beantragen und auch mit dem Visum in das Land zu reisen.

  • Die Arten des elektronischen Touristenvisums für Indien 

Die erste Art des indischen E-Touristenvisums ist das einmonatige Touristen-E-Visum. Dieses Visum ermöglicht dem Reisenden einen Aufenthalt in Indien für einen Zeitraum von 30 Tagen oder 1 Monat, wie der Name schon sagt. Diese Einreisefrist wird in der Regel ab dem Datum gezählt, an dem der Reisende mit dem Visum erstmals in das Land einreist. 

Da es sich beim elektronischen Touristenvisum für Indien um ein Visum für die doppelte Einreise handelt, ermöglicht es dem Reisenden, während der Gültigkeitsdauer des Visums zweimal in das Land einzureisen. 

Die zweite Art des indischen eTourist-Visums ist das einjährige eTourist-Visum für Indien. Grundsätzlich wird dem Reisenden durch dieses Visum eine Gesamtgültigkeitsdauer von dreihundertfünfundsechzig Tagen gewährt. Oder ein Jahr, wie der Name schon sagt. 

Der Reisende sollte bedenken, dass sich das Format des 30-tägigen elektronischen Touristenvisums für Indien vom Format des einjährigen elektronischen Touristenvisums für Indien unterscheidet. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Gültigkeitsdauer des einmonatigen Visums ab dem Datum der Einreise des Reisenden berechnet wird. 

Allerdings wird die Gültigkeitsdauer des einjährigen eTourist-Visums für Indien ab dem Datum berechnet, an dem das Visum dem Antragsteller ausgestellt wurde. Das einjährige eTourist-Visum für Indien ermöglicht es dem Besucher, das Land mehrmals zu besuchen, da für diese Visumart mehrere Einreisen registriert sind. 

Ein nicht sehr bekanntes indisches Touristen-E-Visum ist das fünfjährige elektronische Touristenvisum für Indien. Dieses Visum ist fünf Jahre ab dem Datum gültig, an dem das Visum für den Besucher genehmigt wurde. Genau wie das einjährige Visum erlaubt auch dieses Visum während der Gültigkeitsdauer mehrere Einreisen. 

Staatsangehörige Kanadas, des Vereinigten Königreichs, Japans und der Vereinigten Staaten sollten bedenken, dass sie mit dem elektronischen Touristenvisum für Indien für einen Zeitraum von einhundertachtzig Tagen im Land bleiben können. 

Die für das elektronische Touristenvisum für Indien erforderlichen Zulassungskriterien und Dokumente sind in der Regel dieselben wie für die anderen Arten von indischen E-Visa. Inhaber eines Diplomatenpasses jeglicher Nation sollten beachten, dass sie nicht zur Beantragung eines indischen E-Visums jeglicher Art berechtigt sind. Dies gilt auch für Inhaber internationaler Reisedokumente. 

Die grundlegenden Zwecke, für die das elektronische Touristenvisum für Indien verwendet werden kann, sind folgende: 

  • Tourismus: - Erkunden Sie die wunderschönen Städte und Dörfer Indiens, unternehmen Sie Besichtigungen, probieren Sie neue Sehenswürdigkeiten aus, lernen Sie neue Landessprachen, erfahren Sie mehr über das kulturelle Erbe und die historische Bedeutung des Landes und vieles mehr. 
  • Treffen mit Freunden und Familienmitgliedern: – Bei diesem grundlegenden Zweck des indischen eTouristenvisums wird es den Besuchern ermöglicht, Freunde und Familienmitglieder zu treffen, die in Indien bleiben. Dem Reisenden wird es auch gestattet sein, die Häuser seiner Verwandten zu besuchen. 
  • Yoga-Retreats: – Besucher aus verschiedenen Ländern können ein E-Visum für Indien erhalten, um an Yoga-Retreats im Land teilzunehmen. Man muss bedenken, dass der Zweck von Yoga oder spiritueller Heilung nicht im medizinischen E-Visum enthalten ist.

WEITERLESEN:
Reisende nach Indien, die Besichtigungen/Erholung, ein Treffen mit Freunden und Verwandten oder ein kurzfristiges Yoga-Programm planen, müssen ein Indien-Touristenvisum in elektronischer Form beantragen, auch bekannt als eTourist-Visum für Indien. Erfahren Sie mehr unter Indien Touristenvisum.

Das elektronische Geschäftsvisum für Indien

Das elektronische Geschäftsvisum für Indien ist, wie der Name schon sagt, ein Visum, das speziell für Personen aus dem Ausland entwickelt wurde, die aus geschäftlichen und kommerziellen Gründen in Indien bleiben möchten. 

Das elektronische Business-E-Visum für Indien ist eine digitale Reisegenehmigung, die dem Reisenden die doppelte Einreise in das Land ermöglicht. Darüber hinaus darf der Besucher bei jeder Reise nach Indien für einen Zeitraum von einhundertachtzig Tagen im Land bleiben. Bitte beachten Sie, dass die Gültigkeitsdauer des Visums ab dem Datum der ersten Einreise des Besuchers berechnet wird. 

Das elektronische Geschäftsvisum für Indien kann für die folgenden geschäftlichen Zwecke beantragt werden:- 

  • Verkauf und Einkauf von Rohstoffen und Gütern. Zu dieser Kategorie zählt auch der Handel. 
  • Teilnahme an technischen oder geschäftlichen Besprechungen. 
  • Gründung neuer Geschäftsvorhaben. Oder die bereits bestehenden Geschäftsprojekte und Firmen gedeihen und weiterentwickeln. 
  • Durchführung geschäftlicher Touren und Treffen. 
  • Vorträge halten. 
  • Beschäftigung von Arbeitskräften und Rekrutierung von Arbeitskräften für Unternehmen und Organisationen. 
  • Teilnahme an geschäftlichen Meetings. Und auch technische Besprechungen. 

WEITERLESEN:
Reisende nach Indien, die kommerzielle Unternehmungen mit dem Ziel der Erzielung von Gewinn oder an kommerziellen Transaktionen betreiben möchten, müssen ein Indien-Geschäftsvisum in elektronischer Form beantragen, auch bekannt als E-Business-Visum für Indien. Erfahren Sie mehr unter Indien Geschäftsvisum.

Das elektronische medizinische Visum für Indien

Reisende aus der ganzen Welt können nicht nur zu Reise-, Tourismus- und Geschäftszwecken nach Indien einreisen, sondern dürfen das Land auch aus medizinischen Gründen betreten. 

Indien ist ein südasiatisches Land, das über einige der besten medizinischen Institute der Welt verfügt. Aus diesem Grund besuchen Patienten aus aller Welt das Land, um die beste Behandlung für ihre medizinischen Anliegen und Probleme zu erhalten. Um Patienten die Einreise und den vorübergehenden Aufenthalt in Indien zu erleichtern, hat die indische Regierung das indische medizinische E-Visum eingeführt.

Für dieses Visum muss der Antragsteller ein zusätzliches Dokument einreichen, bei dem es sich um ein offizielles Schreiben der medizinischen Organisation oder des Krankenhauses handelt, von dem er medizinische Hilfe erhält. Dieses Schreiben muss zwei wesentliche Bestandteile enthalten: 1. Der Briefkopf des Krankenhauses. 2. Das Datum der Aufnahme ins Krankenhaus. 

Die Patienten, die das indische medizinische Visum aus Indien erhalten, sollten beachten, dass sie das Visum mindestens eine Woche im Voraus beantragen müssen, um das Visum rechtzeitig zu erhalten. Der Antragsteller eines medizinischen Visums für Indien sollte außerdem beachten, dass er über eine geeignete medizinische Erkrankung verfügen muss, aufgrund derer er das Visum erhalten kann. 

Die Gültigkeitsdauer des indischen medizinischen Visums beträgt insgesamt einhundertachtzig Tage. Ein Patient aus einem Land, der zur medizinischen Behandlung nach Indien einreisen möchte, kann dreimal im Jahr oder dreimal innerhalb von dreihundertfünfundsechzig Tagen ein medizinisches E-Visum für Indien beantragen.

Das heißt, wenn der Patient für eine erneute medizinische Behandlung nach Indien zurückkehren musste oder eine andere Behandlung in Anspruch nehmen möchte, kann er in einem bestimmten Kalenderjahr dreimal ein elektronisches medizinisches Visum für Indien beantragen. Darüber hinaus beträgt die Anzahl der Tage, für die jeder Antragsteller in das Land einreisen und sich dort aufhalten darf, XNUMX Tage. 

Die Antragsteller sollten sicherstellen, dass sie sich der Bedingung bewusst sind, dass nur der Patient mit einer gültigen medizinischen Erkrankung ein Visum erhalten kann. Außer dem Patienten mit einem gültigen offiziellen Schreiben der medizinischen Organisation kann niemand dieses Visum beantragen. 

Sogar die Verwandten oder Freunde des Patienten, die mit dem Patienten in das Land einreisen möchten, müssen eine andere Art von indischem E-Visum beantragen, nämlich das elektronische Medical Attendant E-Visum für Indien. Nur zwei Angehörige des Patienten erhalten ein solches Visum. 

Ähnlich wie bei den Regeln und Vorschriften anderer E-Visa für Indien hat der Antragsteller für ein medizinisches Visum für Indien online die Möglichkeit, seinen bevorzugten Einreiseort aus den angegebenen XNUMX Häfen auszuwählen. Unter den dreiunddreißig Häfen sind achtundzwanzig Flughäfen. Und fünf davon sind Seehäfen. 

Der Reisende muss den Namen des Einreisehafens in seinem Antragsformular für ein indisches e-Visum im Abschnitt seiner Reisepläne für Indien angeben. Zum Zwecke der Ausreise aus dem Land, Der Antragsteller hat die Möglichkeit, aus den ICPs auszuwählen, bei denen es sich um Einwanderungskontrollstellen handelt, die auch im indischen eVisa-Antragsformular erwähnt werden müssen.

Wenn ein Reisender zu touristischen Zwecken in das Land einreisen möchte, sollte er ein indisches Touristen-E-Visum beantragen. Und wenn sie aus geschäftlichen Gründen in das Land einreisen möchten, sollten sie das indische Geschäfts-E-Visum beantragen. Das medizinische e-Visum kann nur für medizinische Zwecke beantragt werden. 

Das indische E-Visum, das die Angehörigen des Patienten erhalten können, ist das „Indian Medical Attendant E-Visum“. Lasst uns mehr darüber erfahren! 

WEITERLESEN:
Reisende nach Indien, die beabsichtigen, sich selbst medizinisch behandeln zu lassen, müssen ein medizinisches Indien-Visum in elektronischer Form beantragen, auch bekannt als eMedical-Visum für Indien. Hierzu gibt es ein zusätzliches Visum namens Medical Attendant Visa für Indien. Beide indischen Visa sind online als eVisa India über diese Website verfügbar. Erfahren Sie mehr unter Medizinisches Visum für Indien.

Das elektronische Visum für medizinische Betreuer für Indien

Das Indian Medical Attendant eVisa wird, wie der Name schon sagt, den Freunden, Familienmitgliedern, Krankenschwestern, Betreuern und Helfern des Hauptpatienten gewährt, der in das Land einreist, um medizinische Hilfe zu erhalten. 

Bitte beachten Sie, dass das indische E-Visum für medizinische Betreuer weitgehend vom indischen medizinischen E-Visum des Patienten abhängt, mit dem die Pflegekraft in das Land einreisen wird. Einwohner ausländischer Länder, die in das Land einreisen möchten, um eine gute medizinische Behandlung oder einen Krankenhausaufenthalt zu erhalten, sollten ein elektronisches medizinisches Visum für Indien beantragen. 

In Indien sind die Chancen für Patienten, eine gute Behandlung für ihre Erkrankung zu erhalten, sehr hoch. Deshalb ist es immer eine gute Option, Indien aus medizinischen Gründen zu besuchen. Den Betreuern des Patienten wird ermöglicht, den Patienten vor und nach der medizinischen Behandlung die notwendige Pflege zukommen zu lassen. 

Zu diesem Zweck müssen sie jedoch zunächst ein elektronisches E-Visum für medizinische Betreuer beantragen und können dann mit dem Patienten in das Land einreisen und dort bleiben. Das indische Medical Attendant E-Visum kann, genau wie das indische Medical Visa, elektronisch im Internet beantragt werden. 

Die Verfahren, mit denen die Pflegekraft ein E-Visum für den indischen Arztbesuch erhalten kann, sind recht einfach. Doch bevor sie mit dem Bewerbungsprozess dafür beginnen, müssen sie eine Reihe von Zulassungskriterien und Anforderungen erfüllen. Höchstwahrscheinlich wird das elektronische E-Visum für medizinische Betreuer den Familienangehörigen des Patienten gewährt. Oder die Freunde des Patienten. 

Das E-Visum für indische medizinische Betreuer ist nur für einen Zeitraum von XNUMX Tagen gültig. Daher kann der Antragsteller nicht länger als XNUMX Tage in Indien bleiben. Die Gültigkeit ist der Gültigkeit des medizinischen E-Visums für Indien ziemlich ähnlich. Eine längere Aufenthaltsdauer im Land ist dem Antragsteller nicht gestattet. Daher ist die Ausreise unter der Gültigkeitsdauer von XNUMX Tagen eine notwendige Richtlinie die vom Antragsteller befolgt werden müssen. 

Genau wie das indische E-Visum für medizinische Zwecke kann auch das indische E-Visum für medizinische Betreuer dreimal im Jahr beantragt werden. Wenn der Patient also mehr als einmal im Jahr ein medizinisches E-Visum für Indien beantragen muss, kann sogar die Pflegekraft mehr als einmal im Jahr ein indisches E-Visum für medizinische Betreuer beantragen. 

Der Antragsteller eines indischen E-Visums für ärztliche Betreuer kann dieses Visum grundsätzlich beantragen, wenn der Patient, mit dem er in das Land reist, bereits ein indisches E-Visum für medizinische Betreuer erhalten hat. Oder die ein medizinisches E-Visum für Indien beantragt haben, da dieses in hohem Maße von diesem Visum abhängt. 

Die für das indische Medical Attendant E-Visum erforderlichen Dokumente sind recht einfach. Die wichtigsten sind der Reisepass, ein aktuelles Bild in Passgröße und eine gescannte Kopie des Reisepasses. Der Antragsteller dieses Visumtyps muss sicherstellen, dass er keinen Diplomatenpass besitzt, da diese Art von elektronischem Visum nicht an Inhaber von Diplomatenpässen vergeben wird. 

Die Ein- und Ausreise erfolgt über die vorgesehenen Einreisehäfen und die ICPs. 

WEITERLESEN:
Das E-Medical Attendant-Visum ist ab dem ersten Tag der Einreise in Indien 60 Tage lang gültig. Sie können innerhalb eines Jahres dreimal ein elektronisches Visum für medizinische Begleitpersonen erhalten. Erfahren Sie mehr unter Visum für medizinisches Fachpersonal für Indien.


Bürger vieler Länder einschließlich USA, Kanada, Frankreich, Neuseeland, Australien, Deutschland, Schweden, Dänemark, Schweiz, Italien, Singapur, Großbritannien, haben Anspruch auf Indian Visa Online (eVisa India), einschließlich des Besuchs der Strände Indiens mit einem Touristenvisum. Wohnhaft in über 180 Ländern Qualität für Indisches Visum Online (eVisa India) gemäß Indische Visumberechtigung und beantragen Sie das von der Indische Regierung.

Sollten Sie Zweifel haben oder Hilfe für Ihre Reise nach Indien oder Visa für Indien (eVisa India) benötigen, können Sie das beantragen Indisches Visum Online Hier und wenn Sie Hilfe benötigen oder Klarstellungen benötigen, wenden Sie sich an Indischer Visa-Helpdesk zur Unterstützung und Anleitung.